Laufen in Hamburg
5. Lauf der Bramfelder Winterlaufserie 2010/2011: Läufer-Lindwurm am Bramfelder See
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Mi, 13.12.2017 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

Horst-Preisler- G...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 13.08.2005: "Megarunner" Horst Preisler wurde 70

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen

Turku, Finnland, Juli 1999. So richtig einordnen konnte ich das ja nicht, was der freundliche ältere Herr mir da gerde erzählte. Wir standen beide im Stadion im Ziel des Paavo- Nurmi- Marathons, ich erschöpft, Preisler nicht. Irgendwie waren wir uns über den Weg gelaufen und ins Gespräch gekommen. Mein Erstaunen über den Zufall, bei diesem Exotenlauf noch einen weiteren Hamburger gefunden zu haben, wurde noch viel größer, als mir Preisler erzählte, ein paar Tage vorher ein Marathon- Doppelpack gelaufen zu sein (ich glaube, es waren Tromsö und Oslo). War so was möglich? Und noch unglaublicher war, daß der Mann schon etliche hundert Marathons absolviert hatte, und das ziemlich locker. Auch daß wir gerade die 42km bei 24 Grad absolviert hatten, schien ihm nichts auszumachen. Aber was Preisler da mit leuchtenden Augen erzählte von Sportsgeist und tollen Läufen, das konnte einfach nicht erfunden sein!
Natürlich kennen mittlerweile die meisten Hamburger Läufer die Geschichte des "Mega-Runners": Über 1350 Marathonläufe (und Ultras) hat der pensionierte Personalchf des AK Barmbek in seinem Leben zusammengetragen, mit einer Bestzeit von 2:54:39 (Kandel, 1984) und noch vor ein paar Jahren in der AK65 mit 3:4Xer Zeiten beim Hamburg- Marathon, ansonsten aber eher aufs Ankommen bedacht. Angefangen hat es mit ein paar Bemerkungen, die seine Frau über seine Figur machte - er habe "zuviel faules Fleisch um die Hüften". Sicher wußte sie nicht, was sie damit in Gang setzte. Auf der inoffiziellen Weltrangliste mit den meisten im Leben gelaufenen Marathons ist Preisler seit langem die unangefochtene Nummer eins und wird es auch noch lange bleiben.
Sein Heimatverein TuS Berne bzw. die LAV Hamburg Nord, für die er u.a. bei den Hamburger Marathonmeisterschaften startet, richtet ihm nun zur nachträglichen Feier seines Geburtstages (2. August) einen eigenen Marathonlauf aus. Am 20. August findet auf der Bahn(!) des Sportparks Oldenfelde (Hamburg-Farmsen) der Jubiläumsmarathon statt (mehr s. rechts). 105 1/2 Runden sind zu laufen. Die Startplätze sind begrenzt. Der Erlös wird einer Schule in Ghana gespendet.


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2017 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum