Laufen in Hamburg
MOPO Team Staffel 2008: Zielkanal
nicht eingeloggt | Seite zuletzt Fr, 21.09.2018 aktualisiert

Interaktiv

Neu! Im Testbetrieb: Läuferchat z.Z. nur mit Firefox

Login/Registrieren

:

:


Daten merken
Für einige Funktionen dieser Website benötigst Du einen Benutzernamen. Hier
Passwort vergessen? Hier klicken.
Letzter Benutzerkommentar: perfekte Perspektive
Danke für die vielen Fotos von dieser perf... von Läufersymbolmzielinskim , 05.10.2015 07:04

Weiterführendes

PDF-Dokumente

Nachrichten

Informationen

Firmen & Vereine

Veranstaltungen

haspa Marathon H...

externe Links

Hinweis: Der Betreiber von Laufen-in-hamburg.de ist nicht verantwortlich für Inhalte, die auf externen Websites angeboten werden!

(Werbung)
(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Kolumne vom 25.05.2011: Marathon: Die Hamburger Meisterschaften - Favoritenduelle fielen aus, Ebel und Mölleken Meister

Als registrierter Benutzer (-> registrieren?) kannst Du Dir eine Benachrichtigungs- EMail zusenden lassen, wenn dieser Artikel geändert wird oder ein neuer Artikel in dieser Kategorie (Kolumnen auf Laufen-in-Hamburg.de) erscheint und diesem Artikel einen Kommentar hinzufügen.

Du liest eine Kolumne aus dem Archiv (älter als 30 Tage). Die Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.


Info Kalender1 Veranstaltungen

Eigentlich schien alles klar: Mourad Bekakcha (HSV) und Jan-Oliver Hämmerling (TSG Bergedorf) machen bei den Männern den Hamburger Meistertitel unter sich aus, laufen irgendwas um die 2:30, und bei den Frauen Manuela Sporleder (TuS Germania Schnelsen) und Janna Hinz (TH Eilbeck) um die drei Stunden. Bei km 16 kamen Bekakcha und Hämmerling auch wie erwartet gleichzeitig vorbei, (Bild 2, Bild 3) und zwar noch ein bisschen schneller als erwartet - in einem Tempo, das auf eine 2:27er Zielzeit hindeutete. Bei dem unangenehm warmen Wetter war das keine gute Idee. Beide schenkten sich nichts und passierten kurz danach die 20 km Marke mit nur einer Sekunde Unterschied. Danach stieg Bekakcha aus, Hämmerling durchlief noch die Halbmarathonmarke und gab dann ebenfalls auf.
Einige Minuten später folgten bei km 16 die nächsten Hamburger - Thomas Ebel vom TH Eilbeck,
der M55er Wieslaw Slawinski (HSV, Startnummer 417), Thorben Hiekmann (TH Eilbeck) und Carsten Hinz (ebenfalls TH Eilbeck, Startnummer 622).
Ebel brachte er fertig, einigermaßen gleichmäßig durchzulaufen. Die Halbmarathonmarke passierte er in 1:18:31 und das Ziel in 2:37:59 (netto) - Grund genug, die Arme hochzureißen und sich über den (wahrscheinlich unerwarteten) Meistertitel zu freuen - der Zieleinlauf: [1], [2], [3], [4], [5], [6], [7], [8], [9]. In groß: [1], [2], [3].
Mit deutlichen 8 3/4 Minuten Abstand folgte ihm Wieslaw Slawinski ins Ziel. Der HSVler zeigte einmal mehr, dass auch in Altersklasse M55 noch mit ihm gerechnet werden muss. Allerdings hatte er deutlich mehr zu kämpfen - seine 8+ Minuten Zeitverlust auf Ebel hatte er sich größtenteils in der zweiten Hälfte weggeholt. Trotzdem: Arme hoch im Ziel - [1], [2], [3], [4], [5], [6], [7], [8], [9], [10].
Dritter: Carsten Hinz (blau-neongelb, Nr. 622): [1], [2], [3], [4].

Bei den Frauen kam Manuela Sporleder mit Abstand als erste auf der Kennedybrücke vorbei - [1], [2], [3], [4], [5] - und auch sie konnte ihr viel zu schnelles Anfangstempo - bei km 10 noch auf Zielzeit 2:51, also wenig langsamer als Hamburger Landesrekord - nicht halten, bremste deutlich auf Zielzeit 2:58 ab - und stieg zwischen Halbmarathonmarke und km 30 aus. Nicht viel besser erging es Mitfavoritin Janna Hinz - sie konnte ebenfalls eine Zielzeit von 2:58 nicht halten und stieg ebenfalls nach HM aus.
Der Hamburger Meistertitel der Frauen ging dann ebenfalls an den TH Eilbeck: Daniela Mölleken lief in 3:08:43 (netto) ziemlich gleichmäßig durch und ins Ziel:
[1], [2], [3], [4], [5], [6], [7], [8], [9].
Hamburger Vizemeisterin: Silke Kulick vom Hamburger Sportclub. Dritte: Monika Belau vom Harburger Sportclub.

Männer Top 3 (Bruttozeiten)
1. Thomas Ebel, TH Eilbeck, 02:38:03
2. Wieslaw Slawinski, Hamburger SV, 02:45:44
3. Carsten Hinz, TH Eilbeck, 02:46:00

Frauen Top 3 (Bruttozeiten)
1. Daniela Mölleken, TH Eilbeck, 03:08:58
2. Silke Kulick, Hamburger Sportclub, 03:25:22
3. Monika Belau, Harburger SC, 03:34:15

Mannschaftsmeister Männer
1. TH Eilbeck (Thomas Ebel, Carsten Hinz, Volker Sturm) 8:13:06
2. TH Eilbeck (Andreas Lampe, Philipp Ziegler, Uwe Cherek) 10:01:31
3. Barsbütteler SV (Andreas Civelek, Günter Ücal, Joachim Pohl) 10:48:44

Mannschaftsmeister Frauen
1. Harburger Sportclub (Monika Belau, Irmtraut König, Liane Kemnitz) 12:17:50
(einzige Mannschaft in der Wertung).

Insgesamt kamen nur noch 62 Läufer (10 Frauen, 52 Männer) aus Hamburger Leichtathletikvereinen in die Wertung, noch einmal deutlich weniger als 2010 - den Hamburger Marathon-Meisterschaften scheint derselbe Ruck nach unten zu drohen wie seit 1-2 Jahren auch den Halbmarathon- und 10 km- Meisterschaften.
Leider können wir Euch keine Fotos der Siegerehrungen präsentieren - wir haben am falschen Ort auf die Hamburger Ehrung gewartet. Ehrungen der Hamburger und Deutschen Meisterschaften fanden auf zwei verschiedenen Bühnen statt. Auch einige Teilnehmer verpassten ihre eigenen Ehrungen - in der Erwartung, dass DLV und HLV zusammengehörten. Das, und ein Fauxpas mit nicht ausreichend vielen Medaillen bei der Siegerehrung - wird wahrscheinlich auch noch seinen Weg in die Liste der Verbesserungsvorschläge finden - nur zwei Tage nach dem Marathon war wegen der bekannten großen Probleme mit den Teilnehmerzahlen schon die erste "Krisensitzung" anberaumt.

Die Ergebnisse der Altersklassen folgen, sobald die offiziellen Verbands-Ergebnislisten vorliegen (nach Ablauf der Einspruchsfrist in ca. 14 Tagen).

Einige Teilnehmer wurden auch bei den Deutschen Meisterschaften platziert, dazu später mehr.


(Werbung - selbst Werbung schalten?)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel:

- noch keine vorhanden - Wenn Du diesen Artikel kommentieren willst, mußt Du Dich zuerst einloggen - siehe rechts. Wenn Du noch keinen Benutzeraccount hast, kannst Du Dich
hier registrieren.

Alle Informationen, soweit nicht anders angegeben, sind © 2003-2018 dobrick.com Softwareentwicklung GmbH, Hamburg - Impressum